Skip to content
Projektskizze

Kundenfokussierte Innovationskultur fördern live & direkt

Ausgangssituation

In einem großen Konzern wird eine erhöhte Anzahl von Mitarbeiterkündigungen registriert und gleichzeitig bestehen echte Schwierigkeiten bei der qualitativen Nachbesetzung dieser Positionen. Und so wird zunehmend die Frage drängend, was Mitarbeitende dazu veranlasst, den Arbeitgeber zu wechseln. In der Organisation gibt es Vermutungen dazu: geringe Arbeitgeberattraktivität der Branche, höhere Gehälter bei Konkurrenten, die Marktsituation allgemein. Die wirklichen Ursachen der erhöhten Fluktuation sind aber unbekannt und das macht es schwierig, tragfähige Maßnahmen für die Mitarbeiterbindung zu etablieren.

Vorgehen

Ziel war es, ein möglichst tiefgreifendes Verständnis der „wahren“ Muster für Kündigungsgründe zu erhalten. 

Die Entscheidung fiel für die Durchführung von narrativen Exit-Interviews mit Kündigern.

Narrative Interviews greifen nicht auf einen vollstandardisierten Fragebogen zurück, sondern arbeiten unter anderem mit offenen Leitfragen. Das Instrument wird ergänzt durch quantitative Fragen.

Ein gut geschultes Interviewerteam arbeitet aus den Ergebnissen das individuelle Muster an TOP-Kündigungsgründen der Organisation heraus und erlaubt so die Ableitung von passgenauen Maßnahmen zur Mitarbeiterbindung.  

Durch eine externe Durchführung wird eine Atmosphäre der Offenheit gefördert, die notwendig ist, um klare Kündigungsursachen identifizieren zu können.

Die Erhebung von demographischen Variablen erlaubt eine Auswertung von Kündigungsgründen in unterschiedlichen Gruppen von Mitarbeitenden und Einheiten.

Eine Verzahnung mit anderen Instrumenten (z.B. Mitarbeiterbefragung) in der Organisation sorgt für eine Kreuzvalidierung.

Formate

Narrative Interviews

Eine qualitative Herangehensweise garantiert ein lernendes System über längere Zeiträume hinweg.

Soundings

Lernschleifen

Fazit: Vor 10 Jahren gestartet, sieht das lernende System heute völlig anders aus, weil es sich den aktuellen Anforderungen des Unternehmens anpasst, 70% aller Führungskräfte greifen mindestens 3x im Jahr auf die Auswertungen zu und 50% aller Führungskräfte lassen sich zu Handlungsempfehlungen individuell beraten.

 

mail@goldpark.deTel: +49(0)511 - 9999 540-0