Skip to content

Führung

Transformationen erfolgreich gestalten

Es gibt keine schlechten Mannschaften, Marschall. Es gibt nur schlechte Offiziere.

Napoleon I. Bonaparte

Die Arbeit an Führung und mit Führungskräften ist für uns ein wesentlicher Schlüssel in der erfolgreichen Gestaltung von Organisationen. Dabei unterscheiden wir bewusst zwischen Führung und Führungskräften. In diesem Zusammenhang verstehen wir Führung als Systemleistung. Es geht dabei um das Setzen eines Rahmens, um in einer Organisation Wirksamkeit zu erzielen. Dazu gehört die Auseinandersetzung mit Steuerungs- und Entscheidungslogiken, kulturellen Rahmenbedingungen, Verantwortungsklarheit als Führungsgemeinschaft und grundsätzliche Führungsprinzipien. Diese weitreichenden, konzeptionellen Überlegungen machen schon deutlich, dass nicht alleine Führungskräfte im Mittelpunkt von „Führung“ stehen können – Führung braucht Mitarbeitende, die in diesem Rahmen Wirksamkeit entfalten können. Daher ist Führungsentwicklung auch immer die Entwicklung der Mitarbeitenden.

Gemeinsam mit unseren Kunden schauen wir auf diesen konzeptionellen Rahmen und entwickeln ein auf die Organisation zugeschnittenes, passendes Führungssystem.

Neben diesen grundsätzlichen Überlegungen unterstützen wir Führungskräfte sehr konkret in ihrer persönlichen Entwicklung. Durch ganzheitliche, langfristige Führungsentwicklungsprogramme und / oder „kleinere“ Interventionen wie Coachings u.Ä. Am liebsten natürlich auf Basis eines klar definierten Führungssystems. Da wir wissen, dass das Leben und unsere Arbeit nicht immer wie im Lehrbuch funktionieren, stehen wir an der Seite unserer Kunden, wenn es um pragmatische Interventionen geht, die Führungskräfte in ihrer Arbeit unterstützen. Wir bieten daher kein fixes Führungsentwicklungskonzept an sondern bauen Ihre Führungsentwicklung modular anhand der aktuellen Anforderungen in Ihrer Organisation auf.

Durch unsere intensive Arbeit an dem Thema Führung haben wir ein eigenes Modell entwickelt, wie wir auf Führung schauen, welche unterschiedlichen Perspektiven dabei aus unserer Sicht bedeutsam sind und vor allem, was das dann am Ende für Führungskräfte in ihren damit verbundenen unterschiedlichen Rollen bedeutet.

Das Goldpark Führungsmodell

Die Organisation gestalten und Rahmen geben

  • Ausgestaltung der DNA-Dimensionen der Organisation / des Bereichs, die für eine unverwechselbare Identität sorgen
  • Orientierung schaffen, wofür die Organisation steht und was zur Aufrechterhaltung der DNA erforderlich ist
  • Führung auf einer übergeordneten Ebene

  • Handeln und Verhalten im Sinne der Kulturelemente organisieren
  • Für Institutionaliserung der Kulturelemente sorgen:
    • Verantwortung
    • Leistung
    • Kooperation
    • Kundenfokus

Verhalten und Handeln im Kontakt mit den Mitarbeitern

  • Energie erzeugen, um die Organisation in Bewegung zu bringen / zu halten
  • Die DNA aufladen, so dass MA wissen, warum sie auf welche Art wofür arbeiten
  • Vorbild sein und die eigene Überzeugung spürbar und erlebbar machen
  • Mehr Emotionalität, weniger Technokratie

  • Interaktion mit und Steuerung von Mitarbeitenden, geprägt von Prinzipien*
    • Beharrlichkeit
    • Präsenz
    • Transparenz & Berechenbarkeit
    • Entwickung & Reflexion
    • Gleichwertige Beziehung
    • Konfilkt & Versöhnung

Zukunftsfähigkeit & Vitalität der Organisation

Fallbeispiele

Konzernweites Entwicklungsprogramm für Führungskräfte & Experten

Dem traditionell geprägten Konzern in der Stahlbranche (mehr als 25.000 Mitarbeitende) ist die Qualität der Führungskräfte und Experten ein echtes Anliegen. Nicht nur die fachliche, sondern vor allem die persönliche
weiterlesen
mail@goldpark.deTel: +49(0)511 - 9999 540-0